Europe

China

Kälteverdichter

Currenta setzt auf Ölpflege-Service und Schmierstoff-Analysen

alle Artikel

Currenta ist Manager und Betreiber des Chempark, der mit seinen Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen eines der größten Chemie-Areale in Europa ist. Hier, wo ein Drittel der nordrhein-westfälischen Chemieproduktion stattfindet, sind ca. 45.000 Mitarbeiter aktiv. Über siebzig Unternehmen aus Produktion, Forschung und Dienstleistung finden an allen drei Standorten eine komplette Infrastruktur und auf jeden Bedarf zugeschnittene Services vor. Dafür sorgt Currenta, ein Unternehmen von Bayer und Lanxess. Currenta versorgt die Unternehmen an allen Standorten mit Strom, Erdgas, Dampf, Kälte, Druckluft und technischen Gasen. Eine der größten täglichen Herausforderungen ist dabei die Bereitstellung von Energie.

WESTO übernimmt die Ölpflege

Die Sicherheit der Versorgung mit Medien und Energie hat für Currenta absolut höchste Priorität. Dazu tragen Reservekapazitäten, für den Notfall abgesicherte Stromnetze sowie vernetzte Energie- und Produktrohrleitungen bei. Ein Großteil der gesamten Produktion an den drei Standorten hängt vom zuverlässigen Betrieb der Turbinen sowie der Schrauben- und Turboverdichter ab, die in den Kraftwerken sowie bei der Kälte- und Drucklufterzeugung eingesetzt werden.

Diese Anlagen laufen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Deshalb ist auch die Pflege ihrer Schmierstoffe extrem wichtig. Dazu werden die Schmierstoffe halbjährlich von OELCHECK analysiert. WESTO sorgt vor Ort für die daraus abzuleitenden Ölpflegemaßnahmen.

OELCHECK analysiert die Öle

Currenta hat mit OELCHECK spezielle Analysensets für die Kälteanlagen zusammengestellt. Da für diese Öle Tests durchgeführt werden, die größere Ölmengen benötigen, werden jeweils Ölproben von 500 ml entnommen.
Der Ölzustand, Verunreinigungen und etwaiger Verschleiß werden von OELCHECK genauso kritisch beleuchtet wie der Zustand der Additive. Zusätzliche Prüfverfahren, wie z.B. das Wasser- und Luftabscheidevermögen sowie das Schaumverhalten, unterstützen die Aussagen im Kommentar, der zu jeder Probe dazugehört. Für nahezu alle Turbinen- und Turboverdichteröl-Kontrollen werden mittlerweile auch der RULER- und der MPC-Test durchgeführt. Der MPC-Test (Membrane Patch Colorimetry) ist weltweit das einzige Untersuchungsverfahren, mit dem unlösliche Ölrückstände (Varnish) nachgewiesen und quantitativ bewertet werden.

Die Ölanalyse – Grundlage aller Entscheidungen

In Turbomaschinen sind Ölfüllungen von oft mehreren Tausend Litern meist jahrelang im Einsatz.
Die OELCHECK-Schmierstoffanalysen liefern:

  • Trendwerte, mit denen die verbleibende Standzeit des Öles unter ähnlichen Betriebsbedingungen prognostiziert werden kann.
  • Hinweise auf Verunreinigungen, die zeigen, ob präventive Ölpflegemaßnahmen durchgeführt werden müssen.
  • Informationen, ob sich aus dem Öl heraus Ablagerungen bilden können oder ob sich Varnish bereits manifestiert hat.


Für WESTO und das Currenta-Team sind die Ölanalysen Grundlage für alle notwendigen weiteren Maßnahmen.

WESTO wartet nachhaltig

Muss das Turbinenöl gewechselt werden oder steht eine Revision an, wird das Öl nicht einfach nur ausgetauscht. Bei Westo wird ganz im Sinne des Kunden Nachhaltigkeit großgeschrieben!

Nach der Entleerung wird die Anlage gründlich gereinigt. Wird danach ein qualitativ hochwertigeres Turbinenöl eingefüllt, berücksichtigt WESTO einen weiteren wichtigen Aspekt: Moderne Turbinenöle, die oxidationsstabiler sind und weniger gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe enthalten, sind anders raffiniert und additiviert als frühere Produkte. Ölalterungsbestandteile können von ihnen selbst jedoch nur in geringerem Umfang in Lösung gehalten werden. Daher ist es bei einem Ölwechsel wichtig, die Restmenge des alten Öls sowie bereits im System vorhandene Verunreinigungen und Ablagerung auf ein Minimum zu reduzieren. Abhängig von der Analyse vor dem Ölwechsel werden unterschiedliche Reinigungskonzepte umgesetzt.

Klebrige oder weiche Reaktionsprodukte und Ablagerungen (Varnish) werden im laufenden Turbinenbetrieb bereits vor dem Ölwechsel entfernt. Diese Reinigung wird von WESTO nach dem Fluitec ESP-Verfahren mittels Anlagerung von Harzen an Ölreaktionsprodukte durchgeführt. So kann vermieden werden, dass später weder im Öl gelöste und dispergierte Verunreinigungen in der neuen Ölfüllung wichtige Eigenschaften wie das Luft- und Wasserabscheidevermögen oder den Oxidationsschutz beeinträchtigen und die Funktion der gesamten Turbinenölfüllung gefährden.

Die Varnishbeseitigung mittels ESP kommt zunehmend auch als Ölpflegemaßnahme zwischendurch zum Einsatz. Im Rahmen der Reinigungsmaßnahmen wird auf Reinigungszusätze wie Detergentien oder Wasser verzichtet.

Maßgeschneidertes Nebenstromfilteraggregat

Gemeinsam mit Currenta hat WESTO im Jahr 2012 ein speziell für die Turboverdichter der Kälteerzeugung an den Standorten Leverkusen und Dormagen maßgeschneidertes Nebenstromfilteraggregat entwickelt, das den Ammoniak-Anteil (NH3) im Ölkreislauf berücksichtigt. Es hat den Vorteil, dass es an jeden Verdichtertyp, der mit NH3 als Kältemittel betrieben wird, angeschlossen werden kann. Mit dem Aggregat wird gleichzeitig auch der Trend der Ölreinheit des Ölkreislaufs überwacht. Somit trägt es entscheidend zur Betriebssicherheit der Anlagenteile der Kälteerzeugung bei.

QR-Codes ermöglichen Ölproben-Management vor Ort

Seit Jahresbeginn hat Currenta zusammen mit WESTO, OELCHECK und der auf verfahrenstechnische Kennzeichnungen spezialisierten Firma Stell GmbH Schilder generiert. Darauf ist für jede Stelle, an der eine Ölprobe entnommen wird, ein QR-Code sowie ein NFC-Chip (Near Field Communication) enthalten. Diese an den Turbinen-, Kälte- und Druckluftanlagen installierten Ölprobenschilder bieten einen unschlagbaren Vorteil: aktuelle Betriebsparameter sowie frühere Laborberichte können direkt per App auf ein Smartphone über den NFC geladen und unterschiedlichen Partnern zur Verfügung gestellt werden. So wird die Arbeit vor Ort erheblich erleichtert. Die Daten zu einer aktuell entnommenen Ölprobe können an der Anlage mit Hilfe des QR-Codes direkt in das System von OELCHECK eingeben werden.

Die Entwicklung des maßgeschneiderten Nebenstromfilteraggregats für den Einsatz bei der Kälteerzeugung und das wesentlich vereinfachte Management der Ölprobenentnahme mit QR-Codes vor Ort sind nur zwei Beispiele dafür, wie eine jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Westo und Currenta bezüglich der richtigen Ölpflege der Anlagenteile an allen Standorten laufend weiter vertieft und ausgebaut wird.

Volle Konzentration auf das Tagesgeschäft – denn Westo sorgt für den sicheren Lauf von Ölen und Maschinen

Ob Ölpflege, Regelbetreuung, Revisionsbegleitung, Inbetriebnahme oder Beseitigung von Varnish (Ablagerungen) – WESTO ist der kompetente Partner für die Betreuung kleiner Industriesysteme genauso wie für Raffinerien der chemischen Industrie bis hin zu Ölversorgungsanlagen von Großturbinen. Das unabhängige, eigentümergeführte Unternehmen punktet dabei seit mehr als 40 Jahren mit Know-how, einem eingespielten Team und einem umfangreichen Bestand an außergewöhnlich leistungsfähigen Ölpflegeanlagen, der in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut wurde.

WESTO ist deutschlandweit und in angrenzenden Ländern Europas aktiv. Von der Unternehmenszentrale in Pulheim bei Köln werden die Einsätze der Servicetechniker gesteuert. Vor Ort können diese vollkommen autark agieren. Sie sind nicht nur qualifiziert und erfahren, ihre Fahrzeuge haben außerdem ein Equipment an Bord, das seinesgleichen sucht.

WESTO war und ist der Zeit voraus! Das Team kennt die Trends, denn es steht in engem Dialog mit Kunden, Lieferanten und Partnern, wie Fluitec (Reinigungsanlagen) oder OELCHECK (Ölanalysen). 1996 zum Beispiel, als die Schmierstoffanalytik in Deutschland noch nicht wirklich populär war, erkannte das Unternehmen schon deren einzigartige Vorteile im Zusammenhang mit der Anlagenüberwachung und startete die Zusammenarbeit mit OELCHECK. Seit nunmehr 20 Jahren sind die Analysen unverzichtbarer Bestandteil der Schmierstoffüberwachung. Erst seit wenigen Wochen offiziell ist dagegen die Partnerschaft mit Fluitec, um den aktuellen Aufgabenstellungen hinsichtlich Ablagerungen in Ölsystemen umfassend gerecht zu werden. WESTO ist nun als einer von nur drei europäischen Vertriebs- und Dienstleistungspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv. Doch das Unternehmen ist vor allem auch für seine eigenen innovativen Produkte und Serviceleistungen bekannt. Dazu gehören besondere Verfahren für Systemspülungen, maßgeschneiderte Nebenstromfilteraggregate, die selbst in Kälteverdichtern mit Ammoniak funktionieren und – ganz aktuell – ein äußerst wirkungsvolles Konzept zur Beseitigung von klebrigen Ölablagerungen, dem Varnish, in Turbinen und Hydrauliken!

Nach oben