Europe

China

Mining, Bau- und Landmaschinen

Putzmeister – Qualität verbindet weltweit

alle Artikel

Als es im März 2011 im japanischen Kernkraftwerk Fukushima zur Katastrophe kam, hielt die Welt den Atem an. Die Kühlung von außen war ein letzter verzweifelter Rettungsversuch, den drohenden GAU aufzuhalten. Der Erfolg schien ungewiss, doch fünf Putzmeister Autobetonpumpen machten das fast Unmögliche möglich. Dabei stand von Anfang an fest: Nur die Spezialpumpen von Putzmeister können helfen. Schließlich baut das deutsche Unternehmen aus Aichtal bei Stuttgart mit der M 70-5 die größte Autobetonpumpe der Welt mit einem Verteilermast von bis zu 70 m Reichhöhe. Den Transport nach Japan übernahmen Antonov Großraumflugzeuge. Mit den Autobetonpumpen konnte dann das Kühlwasser zielgenau über die zerstörten Gebäude eingebracht werden.  

Immer wieder sorgen Produkte von Putzmeister in Krisenfällen, außerhalb ihrer eigentlichen Bestimmung, für Furore. Doch auch bei weit weniger spektakulären Anwendungen sind täglich tausende Maschinen und Anlagen des deutschen Herstellers überall auf der Welt mit absoluter Zuverlässigkeit im Einsatz.  

Putzmeister, 1958 von Herrn Dipl.-Ing. Karl Schlecht gegründet, ist ein aus eigener Kraft gewachsener, weltweit aktiver, innovativer Spezial-Maschinenbauer. Anfang 2012 wurde die SANY-Gruppe, Marktführer für Betonpumpen in China, neuer Eigentümer, der weiterhin auf die Innovationskraft des deutschen Unternehmens baut. Putzmeister entwickelt und produziert technisch hochwertige und serviceorientierte Maschinen u.a. in den Bereichen: Betonförderung, Autobetonpumpen, Stationäre Betonpumpen, Verteilermaste und Zubehör, Anlagentechnik, Rohrförderung von Industrie-Dickstoffen, Betoneinbau und Abraumförderung im Tunnel und unter Tage, Roboter- und Handhabungstechnik, Mörtelmaschinen, Verputz­maschinen, Estrichförderung, Injektion und Flugzeugaußenreinigung. Die Anlagen werden in der Bauindustrie, im Berg- und Tunnelbau, bei industriellen Großprojekten, in der Fertigteil­industrie, Kraft- und Klärwerken genauso eingesetzt wie in Müllverbrennungsanlagen. 

Autobetonpumpen von Putzmeister

Autobetonpumpen sind für die verschiedensten Betonageanwendungen, wie zum Beispiel im Brücken- oder Hochhausbau vorgesehen. Eine Autobetonpumpe besteht aus einem Lkw, einer Abstützeinrichtung, einer Kolbenpumpe und einem Verteilermast mit 4 bis 6 Knickgelenken. Die Hydraulikpumpe wird von dem Dieselmotor des Lkw angetrieben. Somit erfolgt der Betrieb unabhängig von externer Energieversorgung. Die Maschine wird über eine Fernsteuerung bedient, mit der nicht nur der Verteilerarm flexibel bewegt werden kann, sondern auch der Betonfluss geregelt wird. Der benötigte Beton wird über Fahrmischer in die Ansaugkammer der Förderpumpe abgelassen.

Die in Fukushima eingesetzte M 70-5 ist auf einem Sattelauflieger montiert, der von einer 500 PS Zugmaschine gezogen wird. Um das Pumpen­gewicht von 80 t gleichmäßig zu verteilen, besitzt das Fahrzeug 10 Achsen bei einer Gesamtlänge von 21,4 m. Mit der M 70-5 baut Putzmeister die größte Autobetonpumpe der Welt. Doch damit nicht genug – mit der neuen M 42-5 bringt Putzmeister eine Innovation auf den Markt, die wieder einmal Maßstäbe setzt. Das konsequent umgesetzte neue Design von der Mastspitze bis zum Unterbau ermöglicht eine Reduzierung des für den Straßenverkehr wichtigen Gesamtgewichts auf unter 32 t. Dabei bleibt noch Raum für Reserven wie Zuladung, Ausstattung, Wasser und Kraftstoff. Zusätzlich sorgen eine intelligente Verlegung der Förderleitung im Mastbereich und die optimierte Steifigkeit der Stahlkonstruktion für einen ruhigen Verteilermast. So ist auch bei voll ausgefahrenem Mast ein zielgenaues Dosieren des Betons gewährleistet. Die laufenden Betriebskosten der M 42-5 sind deutlich niedriger geworden, weil speziell konzipierte Bauteile verwendet wurden und geringere Mengen an Betriebsstoffen benötigt werden. Alleine das Volumen des benötigten Hydrauliköls wurde um die Hälfte auf nur 300 l reduziert! 

Ab September 2012 wird die M 42-5 auf den Baustellen, u.a. für den Stadionbau, im heißen Klima von Katar unterwegs sein. Als Vorbereitung dafür laufen bereits umfassende Feldtests, die den Nachweis für eine Eignung unter extremen Bedingungen führen. Feldtest-Maschinen sind mit einer Vielzahl verschiedenster Online-Sensoren ausgestattet, die neben dem Hydrauliksystem viele weitere Funktionen überwachen. Regelmäßige Inspektionen liefern Ergebnisse vor allem über den mechanischen Zustand der Maschinen. Dies und das Feedback der Maschinisten fließen in die laufende Optimierungsphase ein mit dem Ziel, zum Serienstart ein rundum praxiserprobtes, zuverlässiges Produkt anbieten zu können. 

OELCHECK-Schmierstoffanalysen seit 1994 im Einsatz

Putzmeister steht für maximale Qualität, die das Unternehmen und seine Kunden verbindet. Besonders wichtig für einen störungsfreien Betrieb ist der Zustand des Hydrauliköls. Bereits seit 1994 nutzt Putzmeister die Vorteile der Schmierstoffanalysen von OELCHECK. Das Hydrauliköl wird untersucht für:

  • Die Feldbetreuung der Maschinen 
    Betonpumpen werden nur wenige Stunden im Monat bis hin zum Dauereinsatz von mehr als 2.000 Stunden im Jahr betrieben. Verlässliche Betriebsdaten fehlen oft. Deshalb empfiehlt Putzmeister alle 500 Bh eine Analyse des Hydraulik­öls. Die Ergebnisse sind das entscheidende Kriterium für eine verbesserte Ölpflege oder einen notwendigen Ölwechsel. Bei Maschinen mit Wartungsvertrag sind regelmäßige Öl­analysen Standard. Ölproben werden dabei von der PM-Niederlassung oder dem Monteur vor Ort eingeschickt. Auch bei Funktionsstörungen des Hydrauliksystems oder untypischem Aus­sehen des Öles rät Putzmeister ebenfalls um­gehend zu einer umfassenden Kontrolle im Labor. 
  • Die Sicherung interner Prozesse 
    Zur Frischölkontrolle des bei der Produktion eingesetzten Öles werden im Rahmen von Prozess­audits Ölanalysen durchgeführt. Dabei werden die Produktkonstanz und die Reinheit der Hydrauliköle überprüft. Die bei der Auslieferung einer Maschine angegebene Ölqualität kann dank der Kontrollen während des Fertigungs­prozesses garantiert werden.

Im OELCHECK-Labor werden jeweils die Grund­eigenschaften des Hydrauliköles, wie die Viskosität, die Additivierung und der Verschleißschutz sorgfältig kontrolliert. Eine überaus wichtige Rolle spielt außerdem die Reinheit des Hydrauliköles. Sie ist für einen störungsfreien und verschleißarmen Betrieb der Anlagen entscheidend. Generell gilt, dass Ausfälle von hydraulischen Systemen zu etwa 80% durch Verun­reinigungen des Hydraulikmediums verursacht werden. Daher nimmt OELCHECK bei der Partikelzählung die Reinheit des Hydrauliköls ganz genau unter die Lupe. (siehe auch „Bestimmung der Reinheitsklassen“, ÖlChecker Winter 2004, S. 10f.)

Das Hydrauliköl als entscheidendes Konstruktionselement

Putzmeister sieht das in einer Pumpe eingesetzte Hydrauliköl als wichtiges Konstruktionselement an, das entscheidend zur Leistung und Funktions­sicherheit beiträgt. Daher werden nicht nur die Produktangaben von Ölherstellern verglichen. Es werden nur Hydrauliköle für den Betrieb in PM-Anlagen freigegeben, die in der Praxis den Nachweis erbrachten, dass sie die hohen Qualitäts­ansprüche des Unternehmens erfüllen. In der Regel kommen HLP-Hydrauliköle zum Einsatz, deren Leistungen aber zum Teil weit über die in der DIN 51524-T2 genannten Mindestanforderungen hinausgehen. Welche Viskositätsklasse – HLP 22, 32, 46 oder 68 – im Einzelfall einzusetzen ist, macht Putzmeister von den jeweiligen klimatischen Verhältnissen und anderen Einsatzbedingungen abhängig. Die Ölmengen in den Anlagen variieren von < 100 l bis > 1.000 l. Bei der neuen M42-5 konnte das Ölvolumen aufgrund des neu entwickelten Hydraulik­systems auf ca. 300 l reduziert werden. Damit ist Putzmeister ein neuer Coup gelungen. Dank der deutlich verminderten Ölmenge sinken die Betriebskosten, und nach einem Öl­wechsel wird die Umwelt durch weniger Altöl belastet. Mit einem wesentlich geringeren Volumen steigen allerdings die Anforderungen an das Hydrauliköl. Werden jedoch nur die von Putzmeister freigegebenen Öle eingesetzt und regelmäßige OELCHECK Schmierstoffanalysen durchgeführt, meistern sie alle Herausforderungen.

Nach oben