Europe

China

Neutralisationszahl oder AN

Neutralisationszahl

Prüfinstrument bei OELCHECK: Metrohm Photometer 662 für NZ-Bestimmung
Probenmenge: 13 ml für NZ
Einheit: mgKOH/g
Ermittelte Werte:NZ (Neutralisationszahl)
Wertebereich: 0,01 - 99 mg KOH/g
Untersuchung für: alle Industrieöle z. B. aus Getrieben, Hydrauliken, Ölumlaufanlagen, Transformatoren, Wärmeträgersystemen, Deponie-Gasmotoren
Kurzbeschreibung: Die Neutralisationszahl (NZ) gibt die Menge Kalilauge an, die benötigt wird, um die in einem Gramm Öl enthaltenen Säuren zu neutralisieren. Bei der NZ wird einem Öl-Lösungsmittel-Gemisch ein Indikator zugegeben, der bei der Titration durch Farbumschlag den neutralen Zustand anzeigt.
Aussage: Die Neutralisationszahl lässt im Vergleich mit den Frischölwerten einen Rückschluss auf die Öloxidation und den Abbau von Ölzusätzen zu. Bei der Verlängerung von Ölwechselintervallen liefert sie wesentliche ergänzende Informationen. 
Zugrundeliegende Prüfnorm: DIN ISO 6618, ASTM D974
Vergleichbare Methoden: ASTM D664: Potentiometrische Bestimmung der Acid Number (Säurezahl)
ASTM D8045: Thermometrische Bestimmung der AN für Erdöl und Erdölprodukte

Acid Number

Prüfinstrument bei OELCHECK: Mettler Toledo Excellence Titrator 90, Mettler Toledo DL 67
Probenmenge: 5 ml für AN
Einheit: mgKOH/g
Ermittelte Werte: AN (Acid Number), SAN (Strong Acid Number)
Wertebereich: 0,01 - 99 mg KOH/g
Untersuchung für: alle Industrieöle z. B. aus Getrieben, Hydrauliken, Wärmeträgersystemen, Ölumlaufanlagen, Transformatoren, Deponie-Gasmotoren
Kurzbeschreibung: Die Acid Number (AN) gibt die Menge Kalilauge an, die benötigt wird, um die in einem Gramm Öl enthaltenen Säuren zu neutralisieren. Wenn die Probe zu dunkel für die Bestimmung der Neutralisationszahl ist, bei welcher einem Öl-Lösungsmittel-Gemisch ein Indikator zugegeben wird, der durch Farbumschlag den neutralen Zustand anzeigt, wird für solche Proben die AN bestimmt. Dabei wird einem Öl-Lösungsmittel-Gemisch so lange Titriermittel (KOH) zugeführt, bis das Gemisch „neutral“ ist. Dies wird potentiometrisch detektiert und durch einen Wendepunkt in der Titrationskurve deutlich. Der Verbrauch an Titriermittel bis zu diesem Wendepunkt gibt die Acid Number an.
Aussage: Die Acid Number lässt im Vergleich mit den Frischölwerten einen Rückschluss auf die Öloxidation und den Abbau von Ölzusätzen zu. Bei der Verlängerung von Ölwechselintervallen liefert sie wesentliche ergänzende Informationen. Die SAN (Strong Acid Number), Einheit mgKOH/g, wird bei der AN-Titration nur dann ermittelt, wenn starke, aggressive Säuren wie z. B. beim Betrieb von Gasmotoren mit Deponiegas, im Öl vorhanden sind.
Zugrundeliegende Prüfnorm: ASTM D664
Abweichende Methoden: DIN EN 12634: Verwendung eines anderen Lösungs- und Titriermittels und keine Bestimmung der SAN
Vergleichbare Methoden:DIN ISO 6618: Photometrische Bestimmung der Neutralisationszahl
ASTM D8045: Thermometrische Bestimmung der AN für Erdöl und Erdölprodukte