Europe

China

Chlor

Prüfinstrument bei OELCHECK: TOX-100
Probenmenge: ca. 5 ml
Einheit: ppm
Ermittelte Werte: Chlorgehalt
Untersuchung für: Gasmotorenöle, insbesondere beim Betrieb mit Sondergasen
Kurzbeschreibung:

Die Ölprobe wird bei einer Temperatur von 1000 °C unter Zuführung von Sauerstoff verbrannt. Die Verbrennungsgase werden mit dem Gasstrom weiter in die Titrationszelle gespült. In dieser Zelle befindet sich u.a. eine Silber-Elektrode in einer Elektrolytlösung. Enthalten die Verbrennungsgase Chlorid-Ionen, so reagieren diese mit den Silber-Ionen, der Silbergehalt in der Lösung sinkt, und durch mehr Stromverbrauch wird der Verlust an Silber-Ionen in der Lösung wieder ausgeglichen.

Sobald das Chlor vollständig abreagiert ist, ist die Messung beendet. Aus dem für die Messung verbrauchten Strom wird der Chlorgehalt in der Probe berechnet.

Aussage: In Deponie- und Biogasanlagen ist das zu verbrennende Gas teilweise mit chlorhaltigen Verbindungen belastet. Bei der Verbrennung kann dann Chlor in das Öl gelangen. Die Bestimmung des Chlorgehalts dient zur Abschätzung der Gefahr zur Bildung von aggressiven Säuren um sog. „Lochfraß“ vorzubeugen.
Zugrundeliegende Prüfnorm: DIN 51408-2