Europe

China

Conradson Residue, Kraftstoffe

Prüfinstrument bei OELCHECK: Micro Conradson
Probenmenge: 50 ml
Einheit: % (Gew.)
Ermittelte Werte: Koksrückst. Conradson
Untersuchung für: Kraftstoffe (von 10% Destillationsrückstand)
Kurzbeschreibung: Der Koksrückstand gibt die Menge an Rückstand an, die bei der Verschwelung von 3 Gramm des zu prüfenden destillierten Kraftstoffs in einer speziellen Conradson-Apparatur unter definierten Bedingungen entsteht.
Aussage:

Über die Bestimmung des Koksrückstands in Kraftstoffen soll näherungsweise die Tendenz des Kraftstoffs beurteilt werden, kohlenstoffhaltige Ablagerungen zu bilden. Ein solches Verhalten kann z.B. dazu führen, dass sich an Einspritzdüsen von Dieselmotoren Ablagerungen bilden, die in der Folge zu einer Verschlechterung des Einspritzbildes und letztendlich zu einer schlechteren Verbrennung des Kraftstoffs im Zylinder führen.

Da bei Kraftstoffen die erwarteten Werte deutlich unter denen von z.B. Wärmeträgerölen liegen, wird in diesem Fall der Koksrückstand nach dem Verdampfen von 90% des Ausgangskraftstoffs ermittelt. Erwartet wird üblicherweise ein Wert von kleiner 0,1%.

Aschebildende Komponenten und auch in der Probe vorhandene, nicht flüchtige Additive können zu einem erhöhten Koksrückstandswert beitragen.

Zugrundeliegende Prüfnorm: DIN EN ISO 10370