Europe

China

Conradson Residue

Prüfinstrument bei OELCHECK: Micro Conradson
Probenmenge: 5 ml
Einheit: % (Gew.)
Ermittelte Werte: Koksrückst. Conradson
Untersuchung für: Öle aus Wärmeträgeranlagen und Kompressoren
Kurzbeschreibung: Der Koksrückstand gibt die Menge an Rückstand an, die bei der Verschwelung von 3 Gramm des zu prüfenden Öles in einer speziellen Conradson-Apparatur unter definierten Bedingungen entsteht.
Aussage:

Rückstandsbildungen in Form von Ölkohle oder Koks können entstehen, wenn Mineralöle thermisch überbelastet werden oder bei unzureichendem Sauerstoffangebot unvollständig verbrennen. Bei Ölen aus Wärmeträgeranlagen ist der Koksrückstand ein Beurteilungskriterium bei der Ölwechselverlängerung.

Bei legierten, aschearmen Verdichterölen (VBL, VCL) kann über den Koksrückstand auf mögliche Ablagerungen an Ventilen geschlossen werden.

Zugrundeliegende Prüfnorm: DIN EN ISO 10370, ASTM D4530 (vergleichbare Ergebnisse zu ASTM D189)
Vergleichbare Prüfmethoden: DIN 51551-1: großer Ansatz
ASTM D189: großer Ansatz