Europe

China

Furane

Prüfinstrument bei OELCHECK: Perkin Elmer Flexar HPLC
Probenmenge: ca. 10 ml
Einheit: mg/kg (ppm)
Ermittelte Werte: Im Öl gelöste Furanderivate aus der Papierisolierung
Untersuchung für: Isolier- und Transformatorenöle
Kurzbeschreibung:

Das Transformatorenöl wird in wenigen Millilitern Pentan aufgenommen. Die Furan- und Furfurolderivate werden mittels Festphasenextraktion von der restlichen Ölmatrix getrennt.

Wenige Mikroliter der extrahierten Probe werden mit Hilfe einer mobilen Phase auf eine chromatographische Trennsäule gegeben. Die Analyten verbleiben aufgrund von polaren Wechselwirkungen unterschiedlich stark auf der stationären Phase der Säule. Dadurch erfolgt eine Auftrennung der Probe in die einzelnen Analyten. Nach und nach eluieren die Analyten und werden nach der Auftrennung bei einer charakteristischen Retentionszeit mittels einem UV/VIS-Detektor registriert. Folgende Furanderivate werden dabei detektiert:

  • 5-Hydroxymethyl-2-Furfurol (5HMF)
  • 2-Furfurylalkohol (2FOL)
  • 2-Furfurol (2FAL)
  • 2-Acetylfuran (2ACF)
  • 5-Methyl-2-Furfurol (5MEF)
Aussage: Die untersuchten Furan- und Furfurolderivate sind Zersetzungsprodukte von Zellulose. Durch die quantitative Bestimmung der Furan-/Furfurolderivate kann deshalb ein Rückschluss auf den Zustand der Papierisolierung, welche Zellulose enthält, im Transformator gezogen warden, ohne dass der Transformator abgeschaltet werden muss. Erst bei der Feststellung erhöhter Werte kann somit ein Abschalten der Anlage und eine detaillierte Inspektion im Inneren des Geräts erwogen werden.
Zugrundeliegende Prüfnorm: DIN EN 61198, ASTM D5837