Europe

China

Glycol (HS-GC)

Prüfinstrument bei OELCHECK: Perkin Elmer Clarus 580 mit Turbo Matrix HS-40 Modul
Probenmenge: ca. 0,5 ml
Einheit: ppm
Ermittelte Werte: Glykolgehalt
Wertebereich: 50 - 1000 ppm
Untersuchung für: Motorenöle, KFZ-Getriebeöle
Kurzbeschreibung:

Um Ethylenglykol in Motorenölen mittels Gaschromatographie (GC) bestimmen zu können, muss zuvor ein Derivatisierungsreagenz zugegeben werden, welches mit dem Ethylenglykol reagiert. Danach wird die Probe erhitzt und mittels Headspace-Injektion alle flüchtigen Bestandteile in den GC überführt. Dort gelangen sie auf eine Trennsäule, welche die Analyten unterschiedlich lange zurückhält. Nacheinander werden die Analyten von der Trennsäule gespült und detektiert.

Die Identifizierung des Ethylenglykols erfolgt anhand der Retentionszeit. Die Konzentration wird durch Vergleich der Peakfläche mit zuvor aufgenommenen Kalibrationsstandards bekannter Konzentration errechnet.

Aussage: Mit Hilfe der Headspace-Gaschromatographie ist bereits ein Nachweis sehr niedriger Einträge von Kühlmittel in Motoren- und Getriebeöle mit hoher Präzision möglich. Anhand des ermittelten Glykolgehalts ist somit leicht erkennbar, ob bei einem Verbrennungsmotor z.B. ein Defekt an der Zylinderkopfdichtung vorliegt oder Kühlmittel durch Undichtigkeiten in das Getriebe eingedrungen ist.
Zugrundeliegende Prüfnorm: ASTM D7922