Europe

China

REM-EDX-Untersuchung

Prüfinstrument: Rasterelektronenmikroskop
Probenmenge: 1 g
Untersuchung für: Feste Rückstände
Kurzbeschreibung:

Mit dem Rasterelektronenmikroskop können REM-Aufnahmen der Oberflächen fester Partikel mit großer Vergrößerung und hoher Tiefenschärfe angefertigt werden.

Die EDX-Analyse wird zur Bestimmung der Materialzusammensetzung eingesetzt. Eine energiedispersive Röntgenanalyse ermöglicht die Ermittlung der Elementzusammensetzung auf den über REM-Aufnahmen abgebildeten Oberflächen. Mit einem Elementmapping wird die Verteilung der chemischen Elemente über eine Fläche ermittelt, wodurch Unterschiede in der Elementverteilung erkennbar werden und Rückschlüsse z.B. auf Materialzusammensetzungen gezogen werden können.

Aussage: Bei manchen Proben, insbesondere bei der Aufklärung von Schadensfällen, taucht immer wieder die Frage auf, um was es sich denn bei den „sichtbaren Verunreinigungen/Partikeln“ handelt. Da die Untersuchung von Partikeln, die vom menschlichen Auge erkannt werden können, mittels der Standarduntersuchungen (ICP/RDE) nicht mehr zuverlässig untersucht werden können, bietet die REM-EDX-Untersuchung in solchen speziellen Fällen eine zuverlässige Unterstützung um Materialzusammensetzungen und damit auch ggfs. die Herkunft von Partikel zu ermitteln.