Europe

China

Viskosität

Prüfinstrument bei OELCHECK: ISL Houillon Viscometer, kinematische Viskosität
Nametre Viscoliner 1710, dynamische Viskosität
Probenmenge: 1 ml (kin. Viskosität), 12 ml (dyn. Viskosität)
Einheit: mm²/s bei Viskosität, keine bei VI (Viskositätsindex)
Ermittelte Werte: Viskosität 40 °C, Viskosität 100 °C, VI (Viskositätsindex)
Wertebereich: Viskosität 40 °C: 1 - 3000 mm²/s 
Viskosität 100 °C: 0,8 - 200 mm²/s
Viskositätsindex: 0 - 499
Untersuchung für: alle Öle und Kraftstoffe
Kurzbeschreibung:

Die Bestimmung der Viskosität dient zur Beschreibung des Fließverhaltens von Flüssigkeiten. Das ISL Houillon Viskosimeter besteht aus je einem 40 °C bzw. 100 °C Temperierbad, in denen jeweils 4 Kapillarviskosimeter eingesetzt sind.

Die Zeit, die das Öl benötigt um eine bestimmte Messstrecke zu durchlaufen, wird mit Hilfe der Kapillarkonstanten in die kinematische Viskosität bei 40 °C und bei 100 °C umgerechnet. Mit den Viskositätswerten bei 40 °C und 100 °C wird der VI (Viskositätsindex) berechnet. Je höher der VI, desto geringer ist die temperaturbedingte Viskositätsänderung.

Aussage: Die Veränderung der Viskosität lässt Rückschlüsse auf eine Vermischung mit anderen Ölen, Verunreinigungen z. B. durch Kraftstoff oder Ruß, Scherung von VI-Verbesserern oder Öleindickung z.B. durch Oxidation zu.
Zugrundeliegende Prüfnorm: ASTM D7279, DIN 51659-3, DIN ISO 2909, ASTM D2270