Europe

China

Schmierfett

Hoesch Rothe Erde – Großwälzlager auf Bohrinseln im Off-shore-Bereich

alle Artikel

Die Hoesch Rothe Erde GmbH ist ein Unternehmen der Gruppe Thyssen / Krupp Industries. Als Hersteller von Großwälzlagern ist Hoesch Rothe Erde weltweit führend. Darüber hinaus umfasst das Produktionsprogramm Kugel- und Rollendrehverbindungen, nahtlose Ringe aus Stahl und Nichteisenmetallen sowie Lenkkränze für den Einsatz in Fahrzeuganhängern.

Großwälzlager werden von Hoesch Rothe Erde in geschlossener Ausführung bis zu einem Durchmesser von 8.000 mm hergestellt und in segmentierter Ausführung in noch größeren Abmessungen. Dabei gibt es eine Vielzahl von Bauform-Variationen je nach dem Anforderungsprofil des Einsatzzweckes.

Seit Jahrzehnten haben sich Großwälzlager von Hoesch Rothe Erde in allen Bereichen der Technik bewährt. In neuen Technologiebereichen sind sie unverzichtbare Komponenten z.B. in der Solar- und Windenergie, in Tunnelvortriebsmaschinen und auf Bohrinseln im Off-Shore-Betrieb. Fällt ein Großwälzlager aus, entstehen beträchtliche Kosten durch die Instandsetzung und vor allem den Produktionsausfall.

Durch begleitende Beobachtungen der Großwälzlager wird versucht, mögliche Schäden frühzeitig zu erkennen.

Bohrinseln im Off-Shore-Bereich sind gleich mit mehreren Drehkränzen von Hoesch Rothe Erde ausgestattet. Ihnen werden Höchstleistungen abverlangt. Dabei müssen sie auch unter den erschwerten Einsatzbedingungen, wie aggressivem Salzwasser und Vibrationen, zuverlässig laufen.

Neben spezifischen Überprüfungskriterien zählt hauptsächlich eine Absenk- und Bewegungsmessung in Kombination mit der Gebrauchtfett-Analyse von OELCHECK zu den wichtigsten Kontrollinstrumenten, um möglichen Verschleiß rechtzeitig zu entdecken. Eine erste Vermessung erfolgt regulär noch vor der Inbetriebnahme.

Anschließend sollten mindestens alle 12 Monate Folgeinspektionen durchgeführt werden. Unter extremen Einsatzbedingungen oder bei vermutetem Verschleiß werden kürzere Intervalle empfohlen. Der Aufwand einer solchen Vermessungsaktion ist enorm. Außerdem verursacht sie immer eine Unterbrechung des Betriebs.

Wesentlich einfacher und kostengünstiger läuft dagegen eine Probenentnahme und Analyse des Gebrauchtfettes ab.

Sie wird von Hoesch Rothe Erde als begleitende Maßnahme vorgeschrieben. Dabei sind je sechs Proben an vorgegebenen Stellen des Lagers zu entnehmen.
Die Betreiber der Großwälzlager erhalten Sets für die Probenentnahmen direkt von Hoesch Rothe Erde. Analysen der Gebrauchtfettproben und deren Diagnose übernimmt OELCHECK. Die Kombination der Absenkmessung mit der Fettanalyse erlaubt eine sichere Aussage über den Verschleißzustand des Großwälzlagers.

So werden Schäden frühzeitig erkannt.

Im Extremfall wird die noch zur Verfügung stehende Gebrauchsdauerreserve bis zur Lieferung und zum Wechsel des neuen Lagers maximal ausgenutzt. Mit den Gebrauchtfett-Analysen von OELCHECK lassen sich die Instandhaltungsarbeiten zeitgenau einplanen und die Kosten besser kalkulieren. 

weiterführende Links

Nach oben