Europe

China

Schmierfettentnahme

OELCHECK bietet ein spezielles „Schmierfettentnahme-Set“ an, in dem folgende Utensilien enthalten sind:

  • Eine Spritze, mit der ein Vakuum im Plastikschlauch erzeugt wird. So kann eine Fettprobe direkt von dem Anwendungsbereich in den Schlauch gesaugt werden.
  • Spatel in verschiedenen Größen. Das Fett kann abgekratzt und direkt in das Probengefäß gefüllt werden, ohne den Schlauch zu benutzen.
  • Ein Putzlappen, um die Probenentnahmestelle zu säubern oder Verunreinigungen zu entfernen.
  • Ein transparenter und flexibler Plastikschlauch, id 8 mm, Länge 185 mm. Die Fettprobe wird mit der Spritze in diesen Schlauch gesaugt.

Die perfekte Ergänzung

In Verbindung mit dem Fettentnahme-Set empfehlen wir die Nutzung unserer all-inclusive Analysensets für Schmierfette, die Folgendes beinhalten:

  • Ein all-inclusive 100ml-Probengefäß. Sein farbiger Deckel bestimmt die notwendigen Analysenmethoden.
  • Ein Probenbegleitschein mit einem abziehbaren Barcode zur Identifikation des Probengefäßes.
  • Ein auslaufsicherer, voradressierter Plastikumschlag mit einer Fenstertasche für den Probenbegleitschein.

All-inclusive Analysenset bestellen!

Analysensets für Schmierfette

Info: Beste Diagnoseergebnisse werden erzielt, wenn die Daten einer Frischfettprobe mit dem Gebrauchtfett verglichen werden können.
Für Trendanalysen sollten die Proben immer an derselben Stelle genommen werden.

  • Reinigen Sie die Umgebung der Entnahmestelle mit dem Putzlappen.
  • Stecken Sie den Schlauch auf den Spritzenkonus und schieben Sie ihn z.B. anstelle des Schmiernippels durch die Nachschmieröffnung.
  • Saugen Sie mindestens die benötigte Schmierfettmenge (s. Lineal) mit der Spritze nur in den Plastikschlauch.
  • Saugen Sie dabei nicht zu viel Luft in die Fettprobe.
  • Ziehen Sie den Schlauch ab, knicken Sie ihn in der Mitte und stecken Sie ihn mit dem Knick nach oben in das Probengefäß.
  • Die Spritze kann mehrfach verwendet werden, solange sie nicht kontaminiert wird.

Die richtige Probenmenge für Ihren Schmierfett-Test

Wenn die Probenentnahme mit der Spritze nicht möglich ist, kann einer der Spatel (möglichst kein Schraubenzieher) genutzt werden.

  • Reinigen Sie die Umgebung der Entnahmestelle mit dem Putzlappen.
  • Vermischen Sie das Fett mit dem Spatel oder bei langsamer Rotation, um eine ideale Referenzprobe zu erhalten.
  • Stellen Sie durch visuelle Kontrolle sicher, dass nur Fett entnommen wird, das analysiert werden soll.
  • Streifen Sie das Fett vom Spatel am Flaschenhals des Probengefäßes oder im Deckel ab.

Vorgehensweise bei demontiertem Lager
Saugen Sie das Gebrauchtfett aus dem Käfigbereich und zwischen den Wälzkörpern in den Schlauch oder entnehmen Sie das Fett in diesem Bereich mit einem Spatel.

Vorgehensweise bei eingebautem Lager
Entfernen Sie den Schmiernippel oder den Anschluss des Zentralschmiersystems. Schieben Sie den mitgelieferten Schlauch durch die Gewindebohrung. Saugen Sie die für das Analysenset benötigte Schmierfettmenge mit der Spritze in den Schlauch. Kontrollieren Sie visuell anhand der Farb- oder Strukturänderung, dass sich hauptsächlich Gebrauchtfett im Schlauch befindet.

Vorgehensweise bei Großwälzlagern (Durchmesser > 1.000 mm)
Entnehmen Sie das Fett aus den dafür vorgesehenen Entnahmebohrungen, die während des Betriebs normalerweise geschlossen sind. Die Entnahmestellen sollten möglichst an den Laufbahnen im Hauptbelastungsbereich liegen. Für beste Ergebnisse nehmen Sie Proben an mehreren Stellen und vermischen diese im Probengefäß. Oder entnehmen Sie über den Umfang verteilt bis zu vier Fettproben und kennzeichnen Sie diese entsprechend.

  • Bitte verwenden Sie den speziellen Schmierfett-Probenbegleitschein.
  • Kleben Sie den Barcode vom Probenbegleitschein auf das Probengefäß.
  • Füllen Sie den Probenbegleitschein aus oder geben Sie die Angaben zur Probe online unter www.lab.report ein.
  • Trennen Sie den Probenbeleg für Ihre Unterlagen vom Probenbegleitschein ab.
  • Stecken Sie das Probengefäß in den Plastikumschlag und den Probenbegleitschein in die außenliegende Fenstertasche.